Minecraft wird schöner

  • Am 16. April öffnen Microsoft und Nvidia die Beta für den Raytracing-Support von Minecraft. Teilnehmen kann jeder PC-Spieler mit entsprechender Hardware.



    Minecraft-Spieler können auf dem Windows-PC ab dem 16. April um 19 Uhr die Raytracing-Beta ausprobieren. Wer die Voraussetzungen erfüllt, kann das kultige Sandbox-Spiel in neuer Pracht bewundern. Die Beta ist öffentlich und damit für jeden Minecraft-Spieler auf dem PC zugänglich.

    Um an der Beta teilzunehmen, muss man lediglich die Anwendung "Xbox Insider Hub" installieren und den Schritten in Microsofts Anleitung folgen.


    Mit RTX-Effekten kann man Minecraft aber nur spielen, wenn man moderne Hardware im Rechner stecken hat: Grundsätzlich funktioniert Raytracing mit Nvidias aktuellen Turing-Grafikkarten (also zum Beispiel RTX 2060) sowie einigen Pascal-Karten (zum Beispiel GTX 1060). Bei vielen anderen RTX-Spielen erreichen aber nur Nvidias aktuelle Turing-Modelle ausreichende Performance. Microsoft empfiehlt außerdem mindestens acht GByte RAM.


    Quelle: https://www.heise.de/newsticke…Beta-startet-4703877.html

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!